Wurzel- und Knollgemüse

Startseite>GärtnerInnen>Wurzel- und Knollgemüse

Michlits Martin

3. März, 2020|

Aufgewachsen auf bäuerlichen Betrieben, gründeten die Eltern von Gemüsebauer Martin Michlits im Jahr 1985 ihren eigenen Gemüsebetrieb in St. Andrä am Zicksee im Burgenland.  Die besondere Vorliebe gilt der Erzeugung von Radieschen. Was einst klein anfing, ist im Laufe der Zeit – so wie Martins Radieschen auch – rasant gewachsen. Heute kultiviert Martin Michlits für Seewinkler Sonnengemüse gemeinsam mit seiner Familie im Freiland Radieschen, Snackradieschen und Zucchini im biologischen Anbau. Noch während seiner Ausbildung in der Landwirtschaftsschule Wieselburg machte Martin Michlits den nächsten großen Schritt. Parallel zum konventionellen Betrieb der Eltern gründete er eine biologische Landwirtschaft. Nach dem Vorbild der Eltern, und wohl wissend, dass er von der langjährigen Erfahrung seines Vaters profitieren konnte, spezialisierte er sich auch auf Radieschen. Zusätzlich kultiviert er im Sommer Biozucchini. Eine besondere Spezialität sind die knackigen Snackradieschen, neben der Bundware eine zweite Variante des vitaminreichen Gemüses. Für die raschere Ernte dieser blätterlosen Knollen investierte [...]

Scheiblhofer Lukas

3. Februar, 2020|

Im burgenländischen Andau führt Lukas Scheiblhofer den Familienbetrieb bereits in vierter Generation. Er übernahm ihn von seinem Vater und baut ausschließlich im Freiland an. Sein Steckenpferd: die Frühkartoffel. Für sie setzt der leidenschaftliche Gemüsebauer sein ganzes Wissen und seine Erfahrung ein, um beste Qualität liefern zu können. Auch der optische Eindruck sollte dem Genuss um nichts nachstehen, ganz nach dem Motto „Was das Auge verspricht, soll das Produkt auch halten“. Die Besonderheit an Lukas Scheiblhofers Arbeit liegt im Detail. Damit er seine Frühkartoffeln bereits Ende Mai bzw. Anfang Juni ernten kann, lässt er sie vorkeimen. Die Keimlinge werden in schmale Säcke gefüllt und aufgehängt, damit sie zu treiben beginnen, bevor sie Ende Februar gelegt werden. Dafür besitzt Lukas eine spezielle Legemaschine, die besonders vorsichtig mit den Trieben umgeht. Zugedeckt werden sie mit Fließ, um die Wärme zu halten, denn bei wohlig-warmen Temperaturen können die Frühkartoffeln optimal reifen. „Ein guter Gemüsebauer [...]

Müllner Gernot

3. Februar, 2020|

Können Sie sich kurz vorstellen? Mein Name ist Müllner Gernot und ich führe in zweiter Generation einen Betrieb in Pamhagen. Wie sieht der Arbeitsablauf aus? Von 7 Uhr früh bis mittags wird geerntet. Am Nachmittag muss die Ware kontrolliert und lieferfertig gemacht  werden. Je nach Witterung ist auf die Bewässerung der Pflanzen zu achten. Zucchinipflanzen  müssen vorgezogen und ausgepflanzt werden, um dort  auf Stroh gebettet zu wachsen. Ende Februar beginnt die Aussaat der Frühkartoffeln. Da es sich um BIO-Kartoffeln handelt, erfolgt die Unkrautbekämpfung händisch. Was ist Qualität? Eine gleichmäßige, einwandfreie Ware. Gibt es etwas, worauf Sie besonders stolz sind? Dass wir in kurzer Zeit den Betrieb so gut aufgebaut haben und für einwandfreie, zuverlässige Top-Ware in Bioqualität sorgen können.

Berger Rosa

3. Februar, 2020|

Sucht man Rosa und Josef Berger, findet man sie mit großer Sicherheit bei der Arbeit in ihrem Gemüsebaubetrieb in St. Andrä am Zicksee im Seewinkel. Das Ehepaar führte von 1986-1997 gemeinsam den Familienbetrieb, welchen sie von Josefs Eltern übernommen hatten. Danach gründeten die Beiden jeweils noch eigeneständige Betriebe. Heute kultiviert Rosa ausschließlich biologisches Gemüse wie Bio-Kartoffel, Bio-Hokkaido Kürbis und Bio-Knollensellerie. Josef Berger baut ebenso Kartoffeln an und gemeinsam bewirtschaften sie eine Fläche von rund 90 Hektar im sonnigen Burgenland. Rosa und Josef Berger sind schon viele Jahre als Gemüsebauern tätig. Im Jahr 2020 feierte Rosa Berger bereits ihr 35-jähriges Firmenjubiläum und ist besonders stolz, auf die Entwicklungen der vergangenen Jahre. Um beste Qualität liefern zu können, ist es Familie Berger wichtig, auch technisch auf dem neuesten Stand zu sein und im Bio-Anbau auch maschinell gut ausgestattet zu sein. Weiterbildung und ständige Präsenz im Betrieb sind wichtige Bestandteile einer erfolgreichen Ernte. Ausschlaggebend [...]

Berger Josef

3. Februar, 2020|

Sucht man Rosa und Josef Berger, findet man sie mit großer Sicherheit bei der Arbeit in ihrem Gemüsebaubetrieb in St. Andrä am Zicksee im Seewinkel. Das Ehepaar führte von 1986-1997 gemeinsam den Familienbetrieb, welchen sie von Josefs Eltern übernommen hatten. Danach gründeten die Beiden jeweils noch eigeneständige Betriebe. Heute kultiviert Rosa ausschließlich biologisches Gemüse wie Bio-Kartoffel, Bio-Hokkaido Kürbis und Bio-Knollensellerie. Josef Berger baut ebenso Kartoffeln an und gemeinsam bewirtschaften sie eine Fläche von rund 90 Hektar im sonnigen Burgenland. Rosa und Josef Berger sind schon viele Jahre als Gemüsebauern tätig. Im Jahr 2020 feierte Rosa Berger bereits ihr 35-jähriges Firmenjubiläum und ist besonders stolz, auf die Entwicklungen der vergangenen Jahre. Um beste Qualität liefern zu können, ist es Familie Berger wichtig, auch technisch auf dem neuesten Stand zu sein und im Bio-Anbau auch maschinell gut ausgestattet zu sein. Weiterbildung und ständige Präsenz im Betrieb sind wichtige Bestandteile einer erfolgreichen Ernte. Ausschlaggebend [...]

Andert Thomas

3. Februar, 2020|

Gemüsebauer Thomas Andert ist im burgenländischen St. Andrä am Zicksee angesiedelt. Seinen Familienbetrieb führt er bereits in vierter Generation und kultiviert auf 85 Hektar im Freiland und 0,7 Hektar in Folientunneln, Radieschen, hellgrüne Paprika, Grillpaprika und Frühkartoffeln. Während der letzten Jahrzehnte wuchs der Betrieb kontinuierlich und entwickelt sich am Puls der Zeit weiter. Bei 300 Sonnentagen im burgenländischen Seewinkel fühl sich das Gemüse natürlich pudelwohl. Die Radieschen sind eine der ersten Kulturen, die Thomas Andert ab März erntet. Sie sind sehr heikel und verlangen demnach viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Sie werden von Hand gesetzt und sobald sie reif sind, gezogen und zu Bündeln gebunden. Auch für seine Frühkartoffeln möchte der leidenschaftliche Gemüsebauer nur das Beste, weshalb er vor ein paar Jahren eine Lagerhalle errichtete, in der die Kartoffeln trocken gelagert werden können und warten, ausgeliefert zu werden. So lässt sich beste Qualität für das Gemüse garantieren und das schmeckt man [...]

Hobiger Johann

20. April, 2018|

Können Sie sich kurz vorstellen? Ich bin ein Gärtnermeister in Wien Simmering. Ich habe den Betrieb schon seit fast 50 Jahren. Ich habe sehr jung angefangen, habe den Betrieb von meinen Eltern übernommen. Wir machen vier Produkte, das sind Radieschen und Salat, und über die Sommermonate Gurken und Rispentomaten. Warum ist es bei Gärtnerfamilien so üblich, den Betrieb zu übernehmen? Obwohl ich das einzige Kind war, ist es mir freigestellt worden. Die Eltern haben offen gelassen, ob ich was lernen möchte, wo hingehen möchte oder da bleibe. Nur da hat mir keiner beinhart gesagt, was da wirklich dahinter steht. Man muss schon hineinwachsen ins Gärtnern. Dann sieht man das mit anderen Augen. Und vielleicht bin ich da zu der richtigen Zeit herangewachsen. Es ist wirklich schön, wenn das erste Radieschen kommt, der erste Salat. Man sieht das so knackig wachsen, man schneidet sich das erste Stück ab. Das ist wirklich [...]

Mehr Beiträge laden