Wurzel- und Knollgemüse

Startseite>GärtnerInnen>Wurzel- und Knollgemüse

Michlits Martin

3. März, 2020|

Aufgewachsen auf bäuerlichen Betrieben, gründeten die Eltern von Gemüsebauer Martin Michlits im Jahr 1985 ihren eigenen Gemüsebetrieb in St. Andrä am Zicksee im Burgenland.  Die besondere Vorliebe gilt der Erzeugung von Radieschen. Was einst klein anfing, ist im Laufe der Zeit – so wie Martins Radieschen auch – rasant gewachsen. Heute kultiviert Martin Michlits für Seewinkler Sonnengemüse gemeinsam mit seiner Familie im Freiland Radieschen, Snackradieschen und Zucchini im biologischen Anbau. Noch während seiner Ausbildung in der Landwirtschaftsschule Wieselburg machte Martin Michlits den nächsten großen Schritt. Parallel zum konventionellen Betrieb der Eltern gründete er eine biologische Landwirtschaft. Nach dem Vorbild der Eltern, und wohl wissend, dass er von der langjährigen Erfahrung seines Vaters profitieren konnte, spezialisierte er sich auch auf Radieschen. Zusätzlich kultiviert er im Sommer Biozucchini. Eine besondere Spezialität sind die knackigen Snackradieschen, neben der Bundware eine zweite Variante des vitaminreichen Gemüses. Für die raschere Ernte dieser blätterlosen Knollen investierte [...]

Kern Claudia

24. Februar, 2020|

Das Ehepaar Kern ist im burgenländischen St. Andrä am Zicksee zu Hause. Claudia und Gerald haben den Familienbetrieb 2018 in vierter Generation übernommen und bewirtschaften fast 60 Hektar. 7.200 Quadratmeter davon, stehen für den geschützten Gemüseanbau zur Verfügung, wo Ingwer in Folientunneln angebaut wird. Zusätzlich kultiviert Familie Kern auch noch Frühkartoffeln im Freiland. Claudia und Gerald Kern waren die ersten, die sich im Jahr 2018 an den Anbauversuch des ersten österreichischen Ingwers wagten. Dieser glückte den beiden Gemüsebauern von Anfang an, denn die guten Rahmenbedingungen im burgenländischen Seewinkel – das milde Klima, die Qualität der Böden und die Vielzahl an Sonnenstunden – sowie ihre Begeisterung und Hingabe für ihren Beruf, sind die besten Voraussetzung für den Wachstum des jungen burgenländischen Ingwers. Seitdem werden jährlich im April/Mai die Setzlinge angepflanzt und im Oktober geerntet. Der österreichische Ingwer ist weiß mit einer leichten, rötlichen Färbung im Bereich des Stängels, hat eine angenehme [...]

Unger Claus

24. Februar, 2020|

In Halbturn, nahe der ungarischen Grenze, findet man unseren Gemüsebauern Claus Unger. Die Liebe zur Natur und zum Anbau wurde ihm in die Wiege gelegt, denn seine Eltern betreiben eine Landwirtschaft. 2015 entschied er sich für den Gemüseanbau und führt heute seinen eigenen, 40 Hektar großen Betrieb. Sein Steckenpferd ist die Süßkartoffel, die er auf einem Teil seiner Freiflächen anbaut. Die Umwelt und der Schutz von Grund und Boden hat einen hohen Stellenwert für ihn. Deshalb stellte er 2017 seine Produktion auf eine biologische Wirtschaftsweise um. Nach einer 2-jährigen Umstellungszeit wird Claus Unger im Jahr 2020 erstmals seine eigenen Bio-Süßkartoffeln ernten. Bei der Ernte ist besondere Achtsamkeit gefragt, denn diese Kultur ist sehr empfindlich. Es muss genau darauf geachtet werden, die Schale nicht zu beschädigen. Die Schale der Süßkartoffel kann übrigens mitgegessen werden und beinhaltet auch nach dem Zubereiten noch wertvolle Nährstoffe. Auch roh kann sie verzehrt werden. „Für Süßkartoffeln [...]

Thüringer Gerhard

3. Februar, 2020|

Das Gemüsebauern-Ehepaar Gerhard und Beata Thüringer sind im burgenländischen Pamhagen beheimatet. Hier führen sie jeweils ihre eigenen Betriebe. Zukünftig soll es auch einen gemeinsamen Betrieb mit biologischer wirtschaftsweise geben, wofür 2020 erste Anbauversuche durchgeführt werden. Dabei entdeckte Gerhard seine Leidenschaft für den Gemüsebau erst etwas später. Er war Bauingenieur, bevor er den elterlichen Betrieb, der ursprünglich neben dem geschützten Anbau auch Wein- und Ackerbau umfasste, übernahm. Auf einer Gesamtfläche von 4 Hektar kultivieren Gerhard und Beata Thüringer in Folientunneln sowie im geschützten Anbau grüne, rote und gelbe Paprika und Spitzpaprika, Cherryparadeiser sowie Ingwer. Der burgenländische Ingwer, welcher seit 2018 im Handel erhältlich ist, ist eine Revolution für den österreichischen Gemüseanbau. Mit viel Liebe und Feingefühl hegt und pflegt Familie Thüringer ihren jungen Ingwer und widmet ihm sehr viel Zeit. Diesen Einsatz merkt man auch in seiner Qualität und seinem einzigartigen Geschmack. Ihren anderen Kulturen schenken die passionierten Gemüsebauern jedoch nicht [...]

Stadlmann Johann

3. Februar, 2020|

In St. Andrä am Zicksee, im burgenländischen Seewinkel, befindet sich der Betrieb von Johann Stadelmann. Diesen übernahm er 1992 von seinen Eltern und konnte ihn seither sukzessive vergrößern und modernisieren. Einige Jahre nach seiner Übernahme stellte Gemüsebauer Johann Stadelmann aus Überzeugung auf eine biologische Wirtschaftsweise um und gilt auf jeden Fall als einer der Vorreiter im biologischen Anbau. Früher kultivierte er verschiedene Bio-Gemüsesorten, entschied sich jedoch dann für die Spezialisierung auf die Frühkartoffeln, welche heute auf 15 Hektar Freiland angebaut werden. Johann Stadelmanns Kartoffel-Jahr beginnt bereits – abhängig von den Außentemperaturen – Ende Februar bzw. Anfang März mit dem Setzen seiner Frühkartoffeln. Diese werden von Johann eigens vorgekeimt, ehe sie in den Boden kommen. Auf diesem Wege kann er bereits im Juni die ersten diesjährigen Frühkartoffeln ernten, welche sich durch einen besonders intensiven Geschmack und einer zarten Schale auszeichnen. „Die Umstellung auf biologische Wirtschaftsweise war damals eine sehr gute Entscheidung [...]

Scheiblhofer Lukas

3. Februar, 2020|

Im burgenländischen Andau führt Lukas Scheiblhofer den Familienbetrieb bereits in vierter Generation. Er übernahm ihn von seinem Vater und baut ausschließlich im Freiland an. Sein Steckenpferd: die Frühkartoffel. Für sie setzt der leidenschaftliche Gemüsebauer sein ganzes Wissen und seine Erfahrung ein, um beste Qualität liefern zu können. Auch der optische Eindruck sollte dem Genuss um nichts nachstehen, ganz nach dem Motto „Was das Auge verspricht, soll das Produkt auch halten“. Die Besonderheit an Lukas Scheiblhofers Arbeit liegt im Detail. Damit er seine Frühkartoffeln bereits Ende Mai bzw. Anfang Juni ernten kann, lässt er sie vorkeimen. Die Keimlinge werden in schmale Säcke gefüllt und aufgehängt, damit sie zu treiben beginnen, bevor sie Ende Februar gelegt werden. Dafür besitzt Lukas eine spezielle Legemaschine, die besonders vorsichtig mit den Trieben umgeht. Zugedeckt werden sie mit Fließ, um die Wärme zu halten, denn bei wohlig-warmen Temperaturen können die Frühkartoffeln optimal reifen. „Ein guter Gemüsebauer [...]

Öhler Stefan

3. Februar, 2020|

In Sankt Andrä am Zicksee im Burgenland ist unser Gemüsebauer Stefan Öhler zu Hause. Sein Betrieb ist ein Familienunternehmen, das bereits in dritter Generation geführt wird. Seit seiner Übernahme konnte der Betrieb sukzessive wachsen und so bewirtschaftet er heute Flächen für die Landwirtschaft sowie den Gemüseanbau. Kultiviert wird sowohl im Freiland als auch im geschützten Anbau, wo er Frühkartoffel und grünen Paprika anbaut. Der grüne Paprika ist eine der ersten reifen Gemüsesorten des Jahres und wird von Stefan Öhler im März geerntet. Liebevoll wird er auch Frühjahrsbote genannt, denn wenn man ihn in den Supermarktregalen findet, sind die frühlingshaften Temperaturen nicht mehr weit. Darüber hinaus enthält der grüne Paprika Vitamin C, was der Körper nach dem Winter auch gut gebrauchen kann. Im Juni macht sich der leidenschaftliche Gemüsebauer dann an die Ernte seiner ersten Frühkartoffeln. Auf Grund ihres frischen Geschmacks und ihrer hauchdünnen Schale sind sie bei Konsumenten besonders beliebt. [...]

Müllner Gernot

3. Februar, 2020|

Unser Gemüsebauer Gernot Müllner ist in Pamhagen, im burgenländischen Seewinkel zu Hause. Dort führt er in zweiter Generation den Familienbetrieb, welcher bereits seit 2001 nach einer biologischen Wirtschaftsweise geführt wird. Die Umstellung erfolgte damals noch unter der Leitung von Gernots Vater, welcher überzeugter Bio-Gemüsebauer und Landwirt ist. Kurze Zeit später stieg Gernot selbst in den Familienbetrieb mit ein und modernisierte und vergrößerte diesen. Heute werden neben Mais und Weizen auch Bio-Frühkartoffeln auf 23 Hektar Freiland angebaut. Für den gelernten Mechaniker ist kein Weg zu weit und keine Last zu groß um schlussendlich den für ihn perfekten Kartoffel zu ernten. Gernot Müllner ist Perfektionist und das merkt man vor allem in seiner Leidenschaft und Hingabe, die er täglich in die Arbeit mit den Pflanzen steckt. Die ersten Setzlinge setzt er Ende Februar sodass er bereits im Mai die ersten Frühkartoffeln ernten kann. Dafür lässt er einen Teil der Kartoffeln in einem [...]

Berger Rosa

3. Februar, 2020|

Sucht man Rosa und Josef Berger, findet man sie mit großer Sicherheit bei der Arbeit in ihrem Gemüsebaubetrieb in St. Andrä am Zicksee im Seewinkel. Das Ehepaar führte von 1986-1997 gemeinsam den Familienbetrieb, welchen sie von Josefs Eltern übernommen hatten. Danach gründeten die Beiden jeweils noch eigeneständige Betriebe. Heute kultiviert Rosa ausschließlich biologisches Gemüse wie Bio-Kartoffel, Bio-Hokkaido Kürbis und Bio-Knollensellerie. Josef Berger baut ebenso Kartoffeln an und gemeinsam bewirtschaften sie eine Fläche von rund 90 Hektar im sonnigen Burgenland. Rosa und Josef Berger sind schon viele Jahre als Gemüsebauern tätig. Im Jahr 2020 feierte Rosa Berger bereits ihr 35-jähriges Firmenjubiläum und ist besonders stolz, auf die Entwicklungen der vergangenen Jahre. Um beste Qualität liefern zu können, ist es Familie Berger wichtig, auch technisch auf dem neuesten Stand zu sein und im Bio-Anbau auch maschinell gut ausgestattet zu sein. Weiterbildung und ständige Präsenz im Betrieb sind wichtige Bestandteile einer erfolgreichen Ernte. Ausschlaggebend [...]

Mehr Beiträge laden