Stangensellerie

/Stangensellerie
Stangensellerie-Tipps

Die zarten Blätter können mitgekocht oder fein gehackt über das fertige Gericht gestreut werden. Sie haben jedoch ein sehr intensives Aroma – also vorsichtig dosieren. Die Stangen im Herzstück des Stangenselleries sind besonders zart und sollten möglichst roh genossen werden. So kommen Sie in den vollen Genuss der Vitalstoffe. Die äußeren Stangen eignen sich eher zum Kochen, Blanchieren oder Überbacken.

Stangensellerie ist nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich die optimale Dekoration für Bloody Mary. Eine Stange mit ein bisschen Blattgrün in das Longdrinkglas stecken und servieren. Sein Geschmack passt hervorragend zum scharf-bitteren Cocktail.

Weitere Produkttipps