Spinat-Tarte

Zutaten

200 g Mehl
100 g Butter
4 Eier
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
400 g Spinat
1 Stange Lauch
2 Knoblauchzehen
400 g Frischkäse
250 ml Schlagobers
100 g geriebener Parmesan

Spinat-Tarte

Zubereitung:

Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Aus dem Mehl, einer Prise Salz, dem Butter, einem Ei und etwas lauwarmem Wasser einen Mürbteig herstellen. Dazu das Mehl auf der Arbeitsfläche häufen, in die Mitte eine Mulde drücken und das Ei hineingeben. Die kalte Butter in großen Flocken um die Mulde herum verteilen, zwei bis drei Esslöffel lauwarmes Wasser dazugeben, salzen und alle Zutaten von einer krümeligen Masse rasch zu einer Teigkugel verkneten. Diese in Frischhaltefolie wickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.

Für den Tarte-Belag Frischkäse, drei Eier, Obers und 50g Parmesan glatt rühren. Den Spinat waschen und grob hacken. Den Lauch ebenfalls waschen und klein würfeln. Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Alles untermengen, salzen, pfeffern und mit Muskat würzen.
Nun den Teig ausrollen und in eine gefettete Tarte-Form von 26 cm Durchmesser geben. Den Rand dabei hochziehen. Dann die Füllung auf den Teig geben und glatt streichen. Den restlichen Parmesan darauf verteilen.

Die Tarte ungefähr 40 Minuten backen. Wenn sie goldbraun ist, herausnehmen, kurz abkühlen lassen, aus der Form lösen, in Stücke schneiden und mit einem Salat nach Wahl servieren.

Kategorie: ,

Weitere Rezeptideen