Der Frühling ist da! Immer mehr Sorten der heimischen Gemüsevielfalt finden wieder Platz auf den Tellern der Österreicherinnen und Österreicher. Auch der Trend in Richtung gemüsereicher Ernährung wächst. Gemüse dient längst nicht mehr nur als Beilage, sondern ist nun der Star vieler Gerichte. Auch die Gastronomie passt sich an und setzt immer mehr pflanzliche Speisen auf die Karte.

Besonders die vegetarische und vegane Ernährung setzen den Fokus auf gemüsereiche Kost. Wohin VegetarierInnen neben Gemüse auch tierische Produkte, wie Milch, Joghurt, Käse und Eier zu sich nehmen, setzen VeganerInnen vollkommen auf pflanzenbasierte Kost und beziehen ihre Nährstoffe ohne tierische Lebensmittel. Die Gründe für diese Ernährungsart sind vor allem ethischer, nachhaltiger und gesundheitlicher Natur. Egal, welche Ernährungsweise Sie bevorzugen, Gemüse ist immer eine gute Idee. Die österreichische Gemüsevielfalt sorgt dabei immer wieder aufs Neue für eine knackige und erfrischende Abwechslung.

Ein Blick über den eigenen Tellerrand lohnt sich

Die leichte, gemüsereiche Kost hat Einiges zu bieten. Zum Beispiel das Gurkengemüse mit Schupfnudeln, ein traditionelles Gericht mit knackfrischen Gurken ist garantiert ein Gaumenschmaus.

Das Curry ist ein Allroundgericht und wird nicht mehr nur in asiatischen Restaurants angeboten, sondern findet bereits in der städtischen und ländlichen Gastronomie, als vegetarische/vegane Alternative zu Fleischgerichten, großen Anklang. Probieren Sie unser feines Kokoscurry mit Babyspinat und Paradeisern.

Tipp: Besonders Currygerichte schmecken gekühlt noch am nächsten Tag köstlich und sind der ideale Begleiter für die Mittagspause im Büro, auf der Uni oder für Unterwegs.

Viele tolle Ideen finden Sie in unserer Rezeptdatenbank. Für die leichtere Suche können Sie in unseren Rezeptkategorien auch vegetarische und vegane Rezepte wählen.