Salat

Startseite>GärtnerInnen>Salat

Michlits Anita

3. Februar, 2020|

In Wallern im Burgenland sind Anita und ihr Mann Johann Michlits beheimatet. Der gemeinsame Familienbetrieb wird bereits in 3. Generation geführt und konnte während der letzten Jahrzehnte flächenmäßig stark wachsen. Heute kultivieren sie, gemeinsam mit ihrem Sohn Johannes, eine breite Gemüsevielfalt: Als Vor- und Nachkultur werden Kopfsalat und Batavia in Folientunneln angebaut, als Hauptkultur hellgrüner Paprika. Der Einsatz von Nützlingen ermöglicht eine natürliche Kulturpflege. Das Herzprodukt von Anita ist jedoch der Brokkoli. Wann der perfekte Zeitpunkt für die Ernte ist, hat Familie Michlits längst im Gespür. Denn die Brokkoli-Kultur ist so sensibel, dass bereits ein halber Tag zu viel ausreicht, dass sich die saftige dunkelgrüne Blüte weißlich-gelb verfärbt. Neben dem Brokkoli findet man bei Familie Michlts im Freiland auch noch Zucchini und Chinakohl. Besonders stolz sind Anita und Johann auf ihr umfangreiches Sortiment: „Wir bauen viele verschiedene Gemüsesorten mit viel Liebe und Hingabe an. Aber nicht nur die Freude an [...]

Leirer Helene

3. Februar, 2020|

Im wunderschönen Wallern im burgenländischen Seewinkel ist Gemüsebäuerin Helene Leirer zu Hause. Ihren Familienbetrieb führt sie bereits in zweiter Generation. Seither ist dieser flächenmäßig sukzessive gewachsen. Heute kultiviert sie lose Paradeiser, hellgrüne Paprika, Kopfsalat sowie Batavia Salat in Folientunneln. Der sorgfältige und nachhaltige Umgang mit dem Boden ist der leidenschaftlichen Gemüsebäuerin besonders wichtig. Zurecht sind Paradeiser unumstritten seit Jahren Österreichs Lieblingsgemüse, jedoch bis sie ihren fruchtigen und süßlichen Geschmack erlangen, erfordert diese Kultur Fingerspitzengefühl, Erfahrung und jede Menge Pflege. Aber auch ihrem Batavia-Salat schenkt sie volle Aufmerksamkeit. Unter Feinschmeckern ist er auf Grund seines süßlich-frischen, leicht bitteren Geschmacks sehr beliebt und die saftigen Blätter können farblich von rot-braun bis hellgrün reichen. „Auf unser Gemüse bin ich schon sehr stolz. In jeder einzelnen Frucht, die geerntet wird und in jedem Blatt der Pflanze steckt viel Arbeit und Liebe. Wenn man sich dem bewusst ist, schmeckt das Gemüse gleich noch viel besser.“

Graf Paul

3. Februar, 2020|

Können Sie sich kurz vorstellen? Mein Name ist Graf Paul aus Halbturn. Ich führe den Betrieb seit 1985 und habe diesen als Weinbau- und Ackerbetrieb übernommen. Gibt es etwas, worauf Sie besonders stolz sind? Ein paar Jahre nach meiner Betriebsübernahme spezialisierte ich mich immer mehr auf Kohlgemüse und vergrößerte ständig meinen Betrieb Was macht einen wirklich guten Gemüsebauern aus? Die Liebe zur Pflanze und  zur Kultur. Die Obacht auf harmonisches  Produzieren und Nutzen der natürlichen Ressourcen. Nach der Ernte wird der Erfolg die Mühe lohnen. Was ist Qualität? Optisch und geschmacklich ein einwandfreies Produkt, das mit allen Sinnen überzeugt.

Ableidinger Alexander

20. April, 2018|

Seit mehr als 100 Jahren gibt es den Gärtnerbetrieb der Familie Ableidinger bereits. Geführt wird dieser heute von Alexander und Karina Ableidinger, die 2005 gemeinsam einen eigenständigen Betrieb gründeten und 2010 den Hauptbetrieb der Gärtnerfamilie Ableidinger von Alexanders Vater übernahmen. In der 4. Generation führten sie diesen in Wien Simmering und kultivieren auf zwei Hektar Salatgurken, Snackgurken, Vogerlsalat in der Vor- und Nachkultur, sowie Kopfsalat im geschütztem Anbau. Auf einer zusätzlichen Freilandfläche bauen sie ihren Mix-Salat, wie den Lollo Bionda, Lollo Rosso oder roten Eichblatt, an. Neben jahrelanger Erfahrung und Freude an seiner Arbeit bringen die Beiden aber vor allem auch Eines mit: Fingerspitzengefühl. Dieses ist unabdingbar für den Gärtnerberuf, denn für den Willen der Natur, reicht reines theoretisches Wissen nicht immer aus. Auch der Mut, Neues auszuprobieren, fehlt ihn keinesfalls und so führt die Familie 2020 erstmals Anbauversuche für Snackgurken durch. Damit diese auch knackig und so geschmacksintensiv sind, [...]

Ableidinger Roman

20. April, 2018|

Können Sie sich bitte kurz vorstellen? Mein Name ist Roman Ableidinger, ich bin selbstständiger Gärtner der LGV, bin verheiratet und habe zwei Kinder, ein Mädel und einen Bub. Ich führe unseren Betrieb nun in der vierten Generation und er war bis jetzt immer ein Familienbetrieb. Können Sie uns ein wenig von Ihrem Betrieb erzählen? Mein Betrieb liegt in Simmering, in unmittelbarer Nähe vom LGV-Standort. Wir haben alle unsere Felder mittlerweile unter Glas, und schon zu Zeiten der Urgroßeltern hatten wir geschützten Anbau. Damals hat alles mit den so genannten „Mistbeet-Fenstern“ angefangen, mittlerweile ist man zu hohen Venlo-Gewächshäusern umgestiegen. Welche Produkte bauen Sie an? Unsere Hauptkultur sind die Gurken, und zwar so genannte Schlangengurken oder auch Treibgurken genannt. Die heißen so, weil sich die Pflanze in Schlangenform auf der Schnur zum Draht hinaufwindet. Nachkultur, also Gemüse, das wir im Herbst anbauen, ist Vogerlsalat. Im Freiland bauen wir Kopf- und Mix Salat [...]

Mehr Beiträge laden