Allgemein

/Allgemein

Blattsalate – die Prinzessinnen im Kühlschrank

11. Mai, 2017|Allgemein|

Knackig, leicht und mit dem Ansteigen der Temperaturen bei uns Österreicherinnen und Österreichern immer wieder sehr beliebt: Die Blattsalate. Wir essen Sie als Vorspeise, Beilage oder auch mal als Hauptspeise, direkt aus der großen Salatschüssel. Die grünen Fitmacher kommen in den verschiedensten Variationen auf den Mittagstisch, alleine in Österreich gibt es fast 50 verschiedene Sorten davon. Durch ihre feine Struktur sind Blattsalate jedoch sehr empfindlich und benötigen etwas mehr Aufmerksamkeit und die richtige Lagerung im Kühlschrank, um sie lange frisch zu halten. Damit nicht schon nach zwei Tagen traurig welke Blätter aus dem Kühlschrank grüßen, empfehlen wir bereits beim Kauf darauf zu achten, dass die Schnittstelle des Strunks hell und glänzend ist. Die Blattsalate haben im Kühlschrank gerne ihr eigenes Platzerl und vertragen sich nicht mit allen Frucht- und Gemüsesorten sonderlich gut. Daher empfehlen wir Blattsalate separat von Paradeisern, Zitrusfrüchten und Äpfel zu lagern. Hält man sich an diese Spielregeln, [...]

„Für jede Frau gibt es einen passenden Mann, für jede Tomate ein passendes Rezept“

14. April, 2017|Allgemein|

Wir haben Marco Serra – einen Sardischen Koch der in Wien ein Restaurant betreibt – in seiner Küche getroffen und ihn nach seinem Verhältnis zu Paradeisern befragt. Dabei entlocken wir ihm nicht nur eine Liebeserklärung an die kleine rote Frucht, wir durften ihm auch bei der Zubereitung der traditionellen „Passata di Pomodoro“ über die Schulter schauen. Marco stammt aus Sardinien und lebt seit 7 Jahren in Wien. Er kennt die verschiedenen Paradeis-Sorten und bevorzugt für Fischgerichte, Spaghetti Vongole aber auch Salate die kleinen Cherry-Tomaten. Ein Augenschmaus sind die Ochsenherz-Paradeiser, die Marco am liebsten mit einem frischen Mozzarella di Buffala und gutem Olivenöl serviert. Aber sein Herz schlägt gleich höher, wenn er die San Marzano Paradeiser in den Händen hält. Das fruchtige, intensive Aroma hat es Marco angetan und ist nicht umsonst seine bevorzugte Sorte, die er zum Kochen verwendet. „An dem frischen Geruch nach Paradeiser und der kräftig roten Farbe, [...]

Crowdinvesting für das erste LGV-Gärtnergschäftl

2. März, 2017|Allgemein|

Erstmals seit ihrer Gründung vor 71 Jahren wird die regionale Gemüsevielfalt der LGV-Frischgemüse in einem eigenen „LGV-Gärtnergschäftl“ angeboten werden. Geplante Eröffnung ist Ende Mai dieses Jahres im vierten Bezirk in Wien. Ganz dem traditionellen Genossenschaftsgedanken folgend, setzt die LGV bei der Finanzierung ihres Innovationsprojekts auf Crowdfunding und gibt Interessenten Gelegenheit, sich bei ihrem Innovationsprojekt zu beteiligen. Vielfalt eines lebendigen Marktplatzes mit größter Auswahl und Frische, vom Rande Wiens direkt ins neue Gärtnergschäftl            Das LGV-Gärtnergschäftl vereint in einem urbanen und stylischen Shopkonzept die Vielfalt eines lebendigen Marktplatzes mit der traditionellen Gärtnerkultur Wiens. Größte Auswahl und besondere Frische werden im Gärtnergschäftl garantiert, erfolgt der Verkauf doch nur wenige Kilometer von den Ernteflächen der mehr als 100 LGV-Gärtnerfamilien am Rande Wiens entfernt. Dabei wird das neue Feinkost-Paradies mit einem ganzheitlichen Informationsangebot für Kunden und Partner der LGV-Frischgemüse überzeugen. Markenunternehmen als Innovationsbringer im Handel          „Wir verstehen uns als Handelspartner der Zukunft. Über die [...]

Ein frischer Start in die Gemüse Saison mit Gurken

24. März, 2016|Allgemein|

Jetzt sind sie wieder da, die knackigen Wiener Gurken aus den Gärtnereibetrieben der LGV-Frischgemüse. Sie markieren den Start in die Frischgemüsesaison und können von den LGV-Gärtnermeistern schon seit Anfang März geerntet werden. Einer von ihnen ist Gärtnermeister Johann Kasehs, der seinen Betrieb schon seit 50 Jahren führt und sich vor vielen Jahren auf Gurken spezialisiert hat. Heute werden in seiner Gärtnerei ausschließlich die grünen Frischmacher angebaut – dabei helfen sogar schon seine Enkerl mit. Herr Kasehs ist immer auf der Suche nach der allerbesten Gurkensorte. Deshalb pflanzt er jedes Jahr auch einige neue Sorten an um zu testen, ob eine von ihnen noch besser als die aktuelle Sorte ist. So landet stets die knackigste und g‘schmackigste Gurke in Ihrem  Einkaufskorb. Neben Johann Kasehs und seiner Familie sind noch über 100 weitere Gärtnerfamilienbetriebe in Wien und Niederösterreich in der LGV-Frischgemüse organisiert und liefern in der Saison täglich ihre handverlesene, bunte Vielfalt [...]

Spinat-Genuss zu Ostern

24. März, 2016|Allgemein|

In den Gärtnereien der LGV-Mitglieder Karl Kölbl, Andreas Rossmann und Hermann Haidvogl wachsen um diese Jahreszeit sowohl der klassische Blattspinat als auch der zarte und kleinblättrige Babyspinat. Karl Kölbl erinnert sich zurück: „Früher hat jeder Gärtner Spinat angebaut. Mein Großvater zum Beispiel hatte für damalige Verhältnisse sehr große Mengen an Spinat. Aber ich kann mich nicht erinnern, dass mein Vater Spinat angebaut hätte. Früher hatte der Spinat in unserer Ernährung  einen sehr hohen Stellenwert, aber irgendwie ist er dann aus der Mode gekommen.“ Vom traditionellen Osterbrauch zum Trendgemüse Lange Zeit wurde Spinat in Österreich hauptsächlich als Cremespinat serviert und hatte vor allem bei Kindern ein schlechtes Image. Rund um Ostern gehörte es zur Tradition, Spinat zu essen. Die restliche Zeit über wurde Spinat eher weniger beachtet. In den letzten Jahren hat sich der Zugang zum Spinat allerdings geändert. Der Spinat wurde von den internationalen Küchen entdeckt, die ihn vielfältig [...]

3 Wege, Suppengemüse zu verwenden, ohne Suppe zu kochen

23. Dezember, 2015|Allgemein|

Suppengemüse, das bedeutet: gelbe und orange Karotten, Lauch, Zeller, Peterwurzen und Petergrün. Diese Gemüsemischung ist in so gut wie allen Suppen eine wichtige Zutat. Hühnersuppe, Rindsuppe, Gemüsesuppe – klar und gebunden – sie erhalten einen wichtigen Teil ihres Aromas von den würzigen Gemüsesorten. Die Verwendungsmöglichkeiten von Suppengemüse sind aber noch viel zahlreicher, als Sie vielleicht denken würden. Simpel und schnell zubereitet Sind Ihnen von der letzten Pasta-Party Nudeln übrig geblieben? Gar kein Problem: rösten Sie einfach klein geschnittenes Suppengemüse mit Olivenöl und Gewürzen im Ofen und mischen Sie es als Sauce unter die Pasta. Die genaue Anleitung finden Sie hier: Spaghetti mit Wurzelgemüse. Leichter Genuss Im Ofen geröstetes Suppengemüse lässt sich auch hervorragend mit knackigen Salaten kombinieren. Dazu ein würziges Dressing sowie frisches Brot: fertig ist ein erfrischender Blattsalat mit Ofengemüse. Delikat und Extravagant Falls Sie noch auf der Suche nach einem geschmackvollen und festlichen Hauptgericht sind, so können Sie unser [...]

Liebe und Weihnachten gehen durch den Magen

23. Dezember, 2015|Allgemein|

Jeder hat sie in seiner Familie oder dem Freundeskreis, die Menschen, die schon alles haben: die Unbeschenkbaren. Zum Glück müssen aber auch diese Menschen essen. Und obwohl es die eine oder andere Vorlieben geben mag, über geschmackvoll geschenkte Lebensmittel freut sich fast jeder. Eingemachtes von Herzen Wer im Sommer vorgesorgt hat, kann nun schnell auf die Vorratskammer zurückgreifen und zum Beispiel mit eingelegten Gemüse-Variationen punkten. Ob Spitzpaprika in Öl, Marinierte Melanzani oder eingelegtes Grillgemüse – eine nette Karte und ein hübsches Geschenksackerl verwandeln diese selbstgemachten Köstlichkeiten sofort in ein liebevolles und von Herzen kommendes Geschenk. Saucen und Dips für geschmackvolle Momente Dasselbe gilt natürlich auch für selbst eingekochte Saucen und Dips. Diese lassen sich vielfältig weiterverwenden. Ob klassische Paradeisersauce oder südliche Paradeisersauce mit Paprika und Oliven – für Pastaliebhaber sind dies perfekte Geschenke! Gemüseliebhaber beschenken Sollten Sie im Sommer nicht so brav vorgekocht haben, freuen sich die Gemüseliebhaber und Feinschmecker in Ihrer Umgebung ganz bestimmt auch immer über [...]

Festliche Grüße von den Wiener Gärtnern

23. Dezember, 2015|Allgemein|

In der Hektik der Weihnachtszeit wird sehr oft vergessen, sich auf die wesentlichen Dinge zu besinnen. Die eigene Gesundheit, die Familie, Freunde, sich Zeit für sich selbst zu nehmen – all dies bleibt zwischen Geschenke-Shopping und Punschmarathon oft auf der Strecke. Doch dabei sind genau dies die Dinge, die jetzt besonders wichtig sind. Also gönnen Sie sich ein wenig Ruhe und genießen Sie mit uns die stimmungsvolle Weihnachtszeit. Gerade in den letzten Tagen des Jahres sollten Sie sich auch Zeit nehmen, die Errungenschaften des vergangenen Jahres Revue passieren zu lassen. Zu oft ist man in der Hektik des täglichen Lebens gefangen und so sehr mit den kleinen Problemen des Alltags beschäftigt, dass die volle Tageweite der bereits geschafften Ereignisse des Jahres in Vergessenheit geraten. Für die Gärtnerinnen und Gärtner der LGV-Frischgemüse war es ein turbulentes Jahr. Zwischen Klimaextremen und einem Führungswechsel in der Verwaltung der LGV, durften auch die [...]

Knollenkönig Zeller

27. November, 2015|Allgemein|

Erdig, intensiv, würzig und ganz charakteristisch ist der Duft von Zeller. Eine frisch angeschnittene Zellerknolle bringt die ganze Küche zum Duften. Die optische Erscheinung ist nicht minder beeindruckend: ein regelrechtes Kunstwerk der Natur ist sie, mit ihrem rustikalen Wurzelwerk, der bauchigen Kugel und dem leuchtend grünen Schopf. Harmonische Aromen Kunstvoll verarbeiten lässt sich Zeller auch in der Küche. Sein holziges Aroma harmoniert wunderbar mit fruchtig-frischen Noten von Obst oder Kräutern, mit kräftigem Fleisch wie Rind und Wild oder auch mit anderen würzigen Aromen, wie denen von Parmesan oder anderen Hartkäsesorten. Vorbei sind die Zeiten, in denen Zeller als reines Suppengemüse abgestempelt wurde. Selbstverständlich ist er nach wie vor nicht aus der klassischen österreichischen Küche wegzudenken, aber sein Einsatzgebiet ist so viel größer als man meinen möchte. Traditionell und modern: 2 Rezeptvarianten mit Zeller Keine Speisekarte in einem originalen Wiener Restaurant kommt ohne den traditionellen Altwiener Suppentopf aus. Und dieser [...]

Köstlich herzhaft: Wintergemüse

27. November, 2015|Allgemein|

Wintergemüse ist hart im Nehmen. Niedrige Temperaturen machen Rotkraut, Zeller und Vogerlsalat nämlich nicht viel aus. In den letzten Jahren haben sich die Gärtner der LGV-Frischgemüse in der Nebensaison immer mehr auf Wintergemüsesorten spezialisiert, um auch in der kalten Jahreszeit Gemüse aus der Region anbieten zu können. Vogerlsalat, Kraut in rot und weiß, sowie Zeller sind dabei die Hauptdarsteller. Zarte Versuchung Vogerlsalat Der allseits beliebte Vogerlsalat bevölkert nun Teile der Anbauflächen, auf denen vor einigen Wochen noch Paprika, Paradeiser und Gurkenpflanzen ihre letzten Früchte reifen ließen. Der zarte Salat eignet sich auch in kleinen Gärten wunderbar als sogenannte „Nachkultur“. Von August bis Oktober kann er ausgesät werden und bringt Ihnen bis in den Dezember hinein Freude. Für die LGV-Gärtner wird der Vogerlsalat immer mehr zum Steckenpferd in den Herbst- und Wintermonaten. Der Vogerlsalat der LGV-Gärtner zeichnet sich besonders durch die händische Ernte aus, nach der er direkt in seine [...]

Mehr Beiträge laden
Durch Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies durch LGV-Frischgemüse einverstanden. Mehr erfahren Ich stimme zu